Steiermark

Teil der Republik Österreich ist das Bundesland Steiermark, welches flächenmäßig zweitgrößte Bundesland Österreich ist. An die Länder Oberösterreich, Niederösterreich, Salzburg, Burgenland und Kärnten sowie im Süden and die Republik Slowenien grenzt die Steiermark. . Graz ist die Landeshauptstadt der Steiermark und die zweitgrößte Stadt Österreichs.
In mehrere Regionen ist die Steiermark gegliedert. Die Obersteiermark, die von den nördlichen Landesgrenzen bis zum Steirischen Randgebirge südlich der Mur-Mürz-Furche reicht, ist flächenmäßig am größten. Südlich davon liegt die Weststeiermark. Die Landeshauptstadt Graz liegt zwischen Ost- und Weststeiermark. Die Südsteiermark liegt um Leibnitz, Radkersburg und Deutschlandsberg.
Auch die „Grüne Mark“ oder das „Grüne Herz Österreichs“ wird die Steiermark genannt, da rund 61 % der Bodenfläche bewaldet ist und weiteres Viertel von Weisen, Weiden sowie Obst- und Weingärten eingenommen wird. Die Mur ist der Hauptfluss der Steiermark. Als alpines Bundesland ist die Steiermark durch das Ennstal mit seinen schroffen Felsen, vom Dachstein bis zum Nationalpark Gesäuse und die Gebirgsplateaus zwischen Hochschwab und Rax. Wichtige Tourismusgebiete sind die Obersteiermark und die oststeirische Thermenregion.

Sehenswürdigkeiten

Die größte Marien-Wallfahrtskirche Österreichs Mariazell, der Erzberg in Eisenerz, das Benediktinerstift Admont, der Tier- und Naturpark Schloss Herberstein (ein Zoo in der steirischen Gemeinde Stubenberg am See; im Park befindet sich das Schloss Herberstein dessen Anfänge ins 12. Jahrhundert zurückreichen), das Bundesgestüt Piber, der Dachstein, das Österreichische Freilichtmuseum in Stübing bei Graz, die Riegersburg (größte Burg der Steiermark, deren Anfänge ins 11. Jahrhundert zurückreichen) sowie die Landeshauptstadt Graz, deren Altstadt (zählt zum Weltkulturerbe) zählen zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in der Steiermark. Das Schloss Eggenberg in Graz, in dem heute die Alte Galerie des Landesmuseums Joanneum untergebracht ist, ist die bekannteste barocke Schlossanlage der Steiermark. In der Stadt Kapfenberg befindet sich die Burg Oberkapfenberg, die heute eine Sammlung von Historischen Waffen und eine Greifvogelschau beherbert. Der Grazer Schlossberg war die größte Festung der Steiermark. Diese Festung steht im Guinness-Buch der Rekorde, da sie nie eingenommen werden konnte.

Graz (Landeshauptstadt)

Die Landeshauptstadt der Steiermark ist Graz. Weiters ist Graz die zweitgrößte Stadt der Republik Österreich und bedeutende Universitätsstadt. Rund 290.000 Einwohner hat Graz und ist damit die größte Stadt an der Mur. Im Jahre 2003 wurde diese Stadt Kulturhauptstadt Europas und ist Menschenrechtsstadt sowie Träger des Europapreises. UNESCO-Weltkulturerbe ist die Altstadt und die größte, zusammenhängende Altstadt Europas. Vom slawischen Gradec, leitet sich der Name Graz ab und bedeutet „kleine Burg“. 
An beiden Seiten der Mur liegt Graz, wo diese ihren Durchbruch durch das Grazer Bergland beendet und in das Grazer Becken eintritt. Der Plabutsch mit 754 Metern ist die höchste Erhebung in Graz im Nordwesten der Stadt. Von Wien liegt Graz rund 150 Kilometer entfernt. In die Innere Stadt (im ersten Bezirk, der Innenstadt, befindet sich der Hauptplatz mit dem Rathaus. Die Mitte des Platzes ziert der Erzherzog-Johann-Brunnen. In diesem Bezirk befindet sich auch das Wahrzeichen der Stadt, der Uhrturm auf dem Schlossberg. Die schönste und beliebteste Einkaufstraße in Graz, die Herrengasse, verläuft quer durch den Bezirk. Auch das Landhaus steht hier und unweit davon befindet sich das Oberlandesgericht, dessen Gebäude den Repräsentationswille der Gründerzeit widerspiegelt. Fast durchgehend ist der Bezirk Fußgängerzone.), St. Leonhard (östlich an die Innenstadt anschließend, erstreckt sich dieser wohlhabende, bürgerlich geprägte Bezirk bis zur Leonhardkirche nach Osten und zum St. Peter-Stadtfriedhof im Süden. Auch das Hauptgebäude der TU Graz befindet sich in diesem Bezirk.). Giedorf (Wohnbezirk nördlich der Innenstadt, Sitz dreier Universitäten und dementsprechend Wohnsitz vieler Studenten und Professoren.), Lend (zentraler, multikulturell geprägter Arbeiterbezirk westlich der Innenstadt. Hier befinden sich der Hauptbahnhof und das Kunsthaus), Gries (Gries ist wie Lend ein Arbeiterbezirk, in dem auch zahlreiche Ausländer wohnen. Als Zentrum bosnischer und türkischer Kultur gilt die Griesgasse), Jakomini (Zentral gelegen ist er das bevölkerungsreichste Grazer Stadtgebiet. Hier befindet sich auch die Grazer Messe, der Ostbahnhof, die Hauptremise der Grazer Verkehrsbetriebe, der Augarten und das Landesgericht), Liebenau (Wohnbezirk im Süden der Stadt; Produktionsstandort von Graz), St. Peter (Wohnbezirk im Südosten der Stadt; die Wohnbevölkerung konzentriert sich hauptsächlich auf große Neubausiedlungen im nördlichen Teil des Bezirkes. Hier findet man auch das Landesstudio Steiermark des ORF), Waltendorf (Bezirk im Osten von Graz), Ries (Bezirk im Osten, allerdings dünn besiedelt), Mariatrost (bürgerlicher Wohnbezirk im Nordosten und Standort der Basilika Mariatrost), Andritz (im Norden der Stadt), Gösting (Bezirk im Nordwesten von Graz und Geburtsort von Arnold Schwarzenegger), Eggenberg (Arbeiterbezirk im Westen und Spitalszentrum von Graz), Wetzelsdorf (Wohnbezirk im Westen und Standort der Belgierkaserne), Strassgang (im Südwesten von Graz – von der Kärntner Straße durchzogen; die Kirche am Florianiberg ist Hauptsehenswürdigkeit dieses Bezirkes) und Puntigam (Arbeiterbezirk im äußersten Süden der Stadt und Standort der Puntigamer Brauerei).

Geschichte

Bereits seit der Kupfersteinzeit (um 3000 vor Christus) gab es im Gebiet um den Grazer Schlossberg Besiedlungen.
Die Ungarn fielen schon um 900 in das Gebiet der heutigen Steiermark ein und versuchten hier Fuß zu fassen. Fränkische und bayerische Grundherren, Adelige und Geistliche wurden ermordet und vertrieben. In Brand wurden viele Orte gesteckt und damit vernichtet. Erst nach dem Sieg von Otto dem Großen im Jahre 955 konnte die bayerische Besieldung des Gebietes wieder weitergehen.
Auf einer undatierten Urkunde des Markgrafen Leopold befindet sich die erste Nennung der Stadt Graz, mit der er seinem Ministerialen Rüdiger einige Güter bei Hartberg überließ. Allerdings gibt es diese Urkunde nicht mehr im Original – es existiert nur mehr eine Abschrift aus dem 15. Jahrhundert.
Von einer Ummauerung des Marktes sprechen erste Aufzeichnungen aus dem Jahre 1233.
Residenz der Habsburger wird Graz im Jahre 1379. Die Habsburger wohnten in der Grazer Burg und regierten von dort aus Innerösterreich, zu dem die Steiermark, Kärnten und Teile des heutigen Italiens und Sloweniens gehörten. Bis ins Jahr 1619 blieben die Habsburger.
Von Erzherzog Karl II. wurde die erste Universität von Innerösterreich im Jahre 1585 gegründet.
Die französische Armee unter Napoléon Bonaparte besetzte im Jahre 1797 Graz. Hier hatte Napoleon lange Zeit sein Hauptquartier.
Die Grazer Altstadt wird im Jahre 1999 zum Weltkulturerbe erklärt. 2003 wurde sie Kulturhauptstadt Europas.

Sehenswürdigkeiten

In der Altstadt liegen die meisten Sehenswürdigkeiten von Graz. Die Altstadt bedeckt die gesamte Innere Stadt, geht aber noch über die Bezirksgrenzen hinaus. Der Schlossberg, der zwischen ca. 1125 – 1809 eine Festung war, liegt im Kern.
Im Osten der Stadt befindet sich die größte Jugendstilanlage Österreichs, das LKH – Universitätsklinikum Graz. In dessen Nähe findet man auch die Rettenbachklamm, eine ganzjährig begehbare Klamm im Stadtgebiet.
Weiters sehenswert sind die Museen in Graz, wie zum Beispiel das Stadtmuseum Graz, Gamera Austria, Diözesanmuseum, Literaturhaus, Kindermuseum, Luftfahrtmuseum und das Puch Museum.
Wirtschaft
Durch seine Lage im Südosten Europas hat Graz eine wichtige Standort-Funktion. Die Steiermark und Graz gelten als Österreichs Technologiefabrik. Jede dritte High-Tech Innovation in Österreich kommt aus dieser Region. Andritz AG (österreichischer Anlagenbaukonzern), Kastner & Öhler (österreichische Kaufhauskette), Humanic (wichtigste Vertriebsschine des Grazer Schuhhandelskonzern Leder & Schuh International AG); Grazer Wechselseitige Versicherung, Merkur Versicherung, Styria Medien AG (drittgrößte Medienunternehmen Österreichs) und Stiefelkönig sind einige bedeutende Unternehmen mit Hauptsitz in Graz.
Weiters ist Graz die größte Bauerngemeinde der Steiermark. Gelegenheit zur Besichtigung eines Bauernhofs hat man bei einem Besuch der Musterlandwirtschaft Lustbühel.